Unsere kostenlose Hotline: 0800 800 53 00
Oder per E-Mail: service@wir-fuer-gesundheit.de
 

Neues

21. September 2018

Pflegefälle in der Familie

Bild: Deutscher Pflegering

Jeder zehnte Deutsche hat einen Pflegefall in der Familie. Die Auswirkungen auf Arbeitgeber sind durch Leistungsabfall und Fehlzeiten bis hin zu Kündigungen enorm. Eine Studie der Universität Münster und der Steinbeis-Hochschule Berlin zeigt, dass die durchschnittliche Höhe betrieblicher Folgekosten pro Beschäftigtem mit Pflege- respektive Hilfsaufgaben 14.154,20 Euro jährlich beträgt (Quelle: „Betriebliche Folgekosten mangelnder Vereinbarkeit von Beruf und Pflege“ im Rahmen des Projektes Carers@Work – Zwischen Beruf und Pflege: Konflikt oder Chance? Berlin, Juni 2011)

Der Deutsche Pflegering hat gemeinsam mit der Leuphana Universität Lüneburg einen bundesweiten Firmenservice für Beschäftigte zum Thema Eldercare und Pflege entwickelt. Alle Beratungsaktivitäten verfolgen ein Ziel: die zeitliche, finanzielle, körperliche und emotionale Entlastung von Beschäftigten mit einem Pflegefall in der Familie. Unternehmen können aus drei Eldercare-Modulen wählen: Zugang zu einem umfassenden Onlineportal, telefonische und Vor-Ort-Beratung.

 

Premium-Portal (Modul E1)
"Ich kümmere mich selbst"
Telefonische Beratung (Modul E2)
"Ich brauche Expertenrat"
Vor-Ort-Beratung (Modul E3)
"Ich habe nur wenig Zeit"
Mehr als 27.000 Pflegeanbieter mit Preis-Leistungs-VergleichenSofortige persönliche Hilfe durch PflegeexpertenBundesweite Beratung zu Hause oder am Arbeitsplatz, auch in ländlichen Regionen
Lernvideos, Checklisten und ErfahrungsberichteKurzanalyse der Lebens- und Pflegesituation
der Betroffenen
Aktive Unterstützung zu allen Pflegethemen –
Finanzen, Zuschüsse, Anträge, Hilfsmittel,
Umbauten, Dienstleister etc.
Vorlagen für Vollmachten, Anträge,
Pflegetagebücher etc.
Vorstellung passender Pflege- und
Unterstützungsangebote
Schulung von Angehörigen
Belastungstest, Selbsthilfen und
Pflegegradrechner
Suche passender Anbieter für alle PflegeformenGeneralprobe für MDK-Besuch
Zugang via Inter- oder IntranetBundesweite Servicenummer
Komplett in fünf Sprachen

Warum nutzen Arbeitgeber den Service?
Arbeitgeber profitieren durch den Rückgang von familienbedingten Fehlzeiten und die abnehmende Fluktuation. Außerdem ergeben sich Kosteneinsparungen, weil Absentismus und Präsentismus reduziert werden. Wenn Arbeitgeber ihre Mitarbeiter auch bei familiären Herausforderungen unterstützen, positionieren sie sich zudem als familienfreundliche und attraktive Arbeitgeber.

Warum nutzen Mitarbeiter den Service?
Die Mitarbeiter erhalten konkrete Unterstützung bei administrativen und vertraglichen Aufgaben. Auch finanziell lohnt sich das Angebot durch Beratung zu Zuschüssen und rechtlichen Ansprüchen. Die emotionale Entlastung durch die Unterstützung und die Gespräche mit Experten und Betroffenen ist ein weiterer nicht zu unterschätzender Vorteil. Der Deutsche Pflegering betreut bundesweit bereits mehr als 1 Million Beschäftigte von Unternehmen wie der Robert Bosch GmbH, der ING DiBa AG oder der Fraport AG.

Wie erfolgt die Einführung des Services?
Zum Einstieg in das Thema Eldercare empfiehlt der Deutsche Pflegering die Einführung des Service-Portals (Modul E1), um durch die Nutzungsquoten den Bedarf bei den Beschäftigten fortlaufend zu ermitteln. Typischerweise liegen die Nutzungsquoten zwischen 5–15 % pro Jahr über alle Beschäftigten. Die meisten Kunden wählen die Kombination aus Service-Portal (Modul E1) und Hotline (Modul E2), da so bei Bedarf individuelle Fragen von Betroffenen beantwortet werden können.

Weitere Details über den Deutschen Pflegering finden Sie hier: www.pflegering.de



Zurück zur Übersicht